KOHLENHYDRATEStartseiteKohlenhydrateFür Hardgainer die NICHT zunehmen möchten!

Für Hardgainer die NICHT zunehmen möchten!

17.12.2012


Zugegeben, diese Überschrift ist etwas Ironisch gemeint.
Ich habe in vielen Jahren Training viele Hardgainer kennen gelernt, die sich auf der "Hardgainer Ausrede“ ausgeruht haben. Selbst verständlich gibt es Menschen, die nur sehr schwer an Gewicht zulegen. Oftmals stellt sich aber heraus, dass viele von diesen Sportlern sich nur in eine Welt flüchten. Weil sie keine Ahnung haben, wie der eigene Körper reagiert bzw. was er wirklich braucht.

Hardgainer müssen nicht so stark auf Ihre Ernährung achten?! FALSCH
Gerade Hardgainer sollten besonders auf ihre Ernährung achten!!!


Wir haben zusammen mit einem Hardgainer mal einiege Klassiker heraus gesucht und zeigen Euch mal einige Wege auf. Ach und nein dies ist nicht die Wunderwaffe um aus einem Äthiopischen Marathonläufertyp einen Bodybuilding Champion zu machen, aber das eine oder andere Kilo sollte drin sein.

1. Fast Food

Hardgainer behaupten oft sie könnten 3x pro Woche bei bekannten Fast Food Restaurants essen. Bestimmt, nur bietet Dir dieses Essen mit Sicherheit die Nährstoffe die Du für den Muskelaufbau benötigst. Allein die Verteilung der Makronährstoffe sollte schon zu denken geben.
Beim Fastfood steht in der Regel an erster Stelle entweder Kohlenhydrate (was grundsätzlich nicht unbedingt schlecht ist) mit fragwürdigen Nährwerten aus Weißmehl und Einfachzucker.
An gleicher Stelle steht immer der Energie und Geschmacksträger Fett. Und dabei meist gesättigte Fettsäuren (deren einziger Vorteil ist, dass sie an der Hormonproduktion mitwirken) und Transfetten (der wohl schlechtesten und ungesündesten Form von Fett).
Erst an DRITTER Stelle kommt Protein!!! Was da falsch läuft sollte ich jetzt nicht weiter erläutern müssen.
Also Finger weg von Fast Food, es macht eher fett als fit. Wenn Du Deinen täglichen Bedarf nicht über feste Nahrung zuführen kannst, dann greife auf nährstoffreiche Nahrungsergänzungen wie Weight Gainer zurück.

2. Süßigkeiten

Süßigkeiten und auch süße Getränken helfen nicht wirklich beim Aufbau von Muskelmasse. Das liegt am Haushaltszucker der relativ schnell vom Organismus verarbeitet wird, was höchstens für kurz vor oder nach dem Training sinnvoll ist. Außerdem liefern viele Süßigkeiten wie Schokolade oder Weingummi auch noch Unmengen von Fett.

3. Alkohol

Alkohol ist ein Energieträger? Ja, und mit Alkohol machst du eigentlich alles falsch, was du falsch machen kannst. Alkohol ist ein Gift! Der Konsum von viel Alkohol, kann sich sehr schnell auf deinen Testosteronhaushalt auswirken. Für bis zu 14 Tage!!! Muskeln, ohne dass dafür maßgeblich mit verantwortliche Hormon auf zu bauen ist eine ganz schlechte Idee.

4. Zusammenfassung

Achte als Hardgainer besonders stark auf eine ausreichende (in Deinem Fall wahrscheinlich sehr hohe) zufuhr an „sauberen“ Nährstoffen. Moderates Fett, VIELE Kohlenhydrate und noch VIIIEELLL mehr Protein sollten auf Deinem Speisplan stehen. Solltest du nicht so viel essen können, greife auf Weight Gainer zurück. Diese liefern dir hochwertige Nährstoffe in trinkbarer Form, also nicht so sättigend wie feste Nahrung.
Ruhe dich nicht auf deinem Hardgainer dasein aus, sondern Plane, Esse, Trainiere, Esse, Schlafe, Esse usw. usw. usw. Ach und vergiss um Himmels willen das ESSEN nicht!!!

Von Team Natural Bodybuilding






TEAM-BAYERN workshop zur 14. DM TEAM-BAYERN workshop zur 14. DM Workshop zur Int. Österreichischen Meisterschaft der ANBF und Deutschen Meisterschaft der GNBF e. V. Workshop zur Int. Österreichischen Meisterschaft der ANBF und Deutschen Meisterschaft der GNBF e. V.
3. Workshop TEAM-BAYERN 3. Workshop TEAM-BAYERN 13. DM der GNBF 13. DM der GNBF
TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF Athleten-Portrait: Bernd Erlat Athleten-Portrait: Bernd Erlat